Frankfurter Stoltze-Museum

Aus Verbundenheit zu Frankfurt und einem seiner bekanntesten Literaten trägt die Stiftung der Frankfurter Sparkasse das 1978 eingerichtete Stoltze-Museum (Eintritt frei).

Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann, der hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, und Robert Restani, Vorstandsvorsitzender der Frankfurter Sparkasse haben am 23. Oktober 2018 das neue Stoltze-Museum der Frankfurter Sparkasse offiziell eröffnet.

Es ist dem Frankfurter Literaten und Satiriker Friedrich Stoltze gewidmet und befindet sich im Herzen der Frankfurter Altstadt im Haus zum Weißen Bock, Markt 7. Hier und im Kaminzimmer im 1. OG der benachbarten Goldenen Waage wird künftig die neue Dauerausstellung zu Leben und Werk Stoltzes zu sehen sein.

Leider muss das neue Stoltze-Museum bis voraussichtlich Anfang März noch einmal schließen, bis alle Bauarbeiten komplett abgeschlossen sein werden. Dafür bitten wir um Verständnis. 

Erst dann wird im 2. OG der Goldenen Waage auch die geplante Sonderausstellung unter dem Titel „Mit vorzüglichster Hochachtung – Briefe prominenter Zeitgenossen an den Literaten Friedrich Stoltze und seine Familie“ zu sehen sein.

Die Öffnungszeiten im neuen Stoltze-Museum der Frankfurter Sparkasse  werden künftig erweitert. Der Eintritt bleibt auch am neuen Standort frei.

Für Informationen steht Ihnen Petra Breitkreuz telefonisch unter 069 2641 4006 und unter der E-Mail-Adresse petra.breitkreuz@frankfurter-sparkasse.de zur Verfügung.

Neuen Kommentar hinzufügen

Restricted HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Ihr Email wird vertraulich behandelt und nicht hier im Kommentar angezeigt. Wir informieren Sie per Email, wenn Ihren Kommentar veröffentlicht.