Libanesisches Restaurant im Bahnhofsviertel Frankfurt

Das libanesische Restaurant im Bahnhofsviertel Frankfurt ist seit der 90er Jahren eine Institution von den in Frankfurt lebenden Libanesen und Arabern. Das Essen ist authentisch, traditionell und bekömmlich.

Bahnhofsviertel Frankfurt

Einige typische Gerichte aus dem Menü:

* Schaurabet Adas: Linsensuppe.

* Tabbuli: Petersilie, grob gemahlener Weizenschrot (Burgul), Pfefferminze, Zwiebel, Tomate, Zitronensaft und Olivenöl.

* Hommus Beiruti: Kichererbsenmus mit Pitersilie, knoblauch, Sesammus (Tahina) und Zitronensaft. Nach beirutischer Art.

* Mutabbal Batinjan: Schmackhaftes Mus aus gegrillten Auberginen, Sesammus (Tahina), Knoblauch, Zitronensaft und Olivenöl.

* Warak Inab: Weinblätter gefüllt mit Reis, Tomaten, Zwiebeln, Petersilie, Pfefferminze, in Zitronensaft, Salz, Olivenöl und libanesischen Gewürzen.

* Falafil: Vegetarische Frikadelle, bestehend aus Bohnenschrot, Kichererbsenschrot, Lauch, Knoblauch,Zwiebeln, Petersilie, Koriander, Pfefferminze und mehr als fünfzehn Gewürzen, serviert mit Sesamcreme.

Die freundliche Bedienung lässt einen wie zu Hause fühlen. Viele Gäste aus aller Welt kommen immer wieder.

Mit sanfter Musik bietet das L’Emir eine angenehme Atmosphäre.

Die freundliche und langjährige Bedienungspersonal.

In einem separaten Raum raucht man Shisha und unterhaltet man mit anderen gern.

Am Samstagsabend wird Bauchtanz vorgeführt und die Gäste sind auch wellkommen zum Mittanzen.

Eine Terrasse in der Zsammenarbeit mit dem Hotel Ramada vor der Tür für einen Kaffee oder für ein Bier. Locker und luftig.

Fotos und Texte von Frank F. Xu aus der Mandschurei.

Neuen Kommentar hinzufügen

Restricted HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Ihr Email wird vertraulich behandelt und nicht hier im Kommentar angezeigt. Wir informieren Sie per Email, wenn Ihren Kommentar veröffentlicht.