Frankfurt Höchst

Frankfurt-Höchst ist seit 1928 ein Stadtteil von Frankfurt geworden und Höchst war bis dahin eine alte Stadt mit Stadtrecht seit 1355. Der Name Höchst wurde durch die frühe Hoechst AG weltweit bekannt. Das Höchster Schloss hat auch eine lange Geschichte bis zum 14. Jahrhundert. Die Höchste Altstadt hat den 2. Weltkrieg gut überstanden und ist gut erhalten.

Dienstags, freitags und samstags trifft man sich auf dem alten Wochenmarkt Höchster Markt und  man kauft dort frische Gemüse, Obste, Salate, Pilze und schöne Blumen wie auch die Spezialitäten von den Landmetzgereien.  

Wochenmarkt Frankfurt Höchst, regionales Gemüse aus eigenem Anbau v. Werner Trübenbach

Auf dem Wochenmarkt Frankfurt Höchst bietet Werner Trübenbach, der seinen Gemüsebaubetrieb in Griesheim bei Darmstadt hat, selbst erzeugtes Gemüse an. Je nach Saison sind bis zu 40 verschiedene Gemüsearten im Angebot, sowie Paprika und Erdbeeren stammen aus eigener Produktion.

Straßenbibliothek Frankfurt Höchst, Emmerich-Josef-Straße 7A

Bücherschrank/Straßenbibliothek Frankfurt Höchst, Emmerich-Josef-Straße 7A. Mann und Frau suchen, tauschen Bücher hier und sprechen über die Bücher und über die Geschichte von dem Bücherstand. Haben Sie schon mal Bücher da abgeholt oder gelesene Bücher hingebracht?